fbpx

Unten im Süden von Sri Lanka

  • Heim
  • Unten im Süden von Sri Lanka

Der Süden Sri Lankas ist eines der bestgehüteten Geheimnisse im asiatischen Raum. Dieses Geheimnis wird jedoch schnell gelüftet, da immer mehr Reisende nach Sri Lanka reisen, um die atemberaubenden Strände, die unglaubliche Tierwelt, die reiche Kultur und die klassischen Wahrzeichen Sri Lankas zu genießen. Sofern sie ihre Sri Lanka-Reiseroute ursprünglich nicht im Süden abgeschlossen haben, werden die meisten Reisenden einen faszinierenden Teil der Landschaft bereisen, wenn sie ein paar Tage in Sri Lanka verbringen. Obwohl dieser Bereich die hat besten Strände in Sri Lanka, bietet das Südufer weit über seine sandige Küste hinaus.

Die wichtigsten Touristenstädte im Süden Sri Lankas sind Galle, Weligama, Mirissa, Bentota, und Tangalle. Das Besondere an der Küste ist jedoch, dass es viele kleinere Dörfer und ruhige Strandabschnitte gibt, in denen Sie übernachten können. 

Unten im Süden von Sri Lanka

Beste Reisezeit für den Süden Sri Lankas

Die ideale Zeit für einen Besuch der wunderschönen Südküste Sri Lankas hängt vom Wetter und Ihrem Geschmack ab. Die beste Zeit für einen Besuch im Süden Sri Lankas hängt vom Wetter und den Wellen ab. So wählen Sie die beste Reisezeit aus. 

Klima: Je nach optimalen Umgebungsbedingungen ist die beste Zeit für einen Besuch im Süden Sri Lankas im Allgemeinen Dezember bis Februar. In diesen Monaten ist das Wetter meist trocken und es regnet kaum, sodass es sich ideal zum Erkunden und für Strandbesuche eignet. 

Jenseits der Regenzeit: Es lohnt sich, Sri Lankas Südküste außerhalb der Hochsaison zu besuchen, insbesondere von März bis September. Auch wenn es regnen kann, ist die Gegend immer noch ein tropisches Paradies, in dem es viel zu sehen und zu tun gibt. 

Eine Mischung aus Sonne und Regen: Der Begriff „Regenzeit“ klingt vielleicht beängstigend, aber normalerweise bedeutet er kurze, heftige Regenschauer in der Nacht, gefolgt von sonnigen Tagen, sodass Sie die Natur weiterhin ohne allzu große Probleme genießen können. 

Ruhige Strände und Surfspots: Das Wasser mag im Winter etwas rauer sein, aber das tut der Schönheit und Aufregung des Südens keinen Abbruch. Es gibt viele sichere Buchten, in denen man in Ruhe schwimmen kann, und Surfer lieben die ständigen Riffbrüche. 

Massenfreie Erkundung: Einer der größten Vorteile einer Reise außerhalb der Hochsaison ist, dass weniger Menschen unterwegs sind. Zu dieser Zeit können Sie die Naturschönheiten und das kulturelle Leben der Südküste entspannter und persönlicher genießen. 

Wann Sie in den Süden Sri Lankas reisen sollten, hängt davon ab, was Sie von Ihrer Reise erwarten. Egal zu welcher Jahreszeit, die wunderschönen Strände, die lebendige Kultur und das breite Angebot an Aktivitäten an der Südküste Sri Lankas werden Ihre Reise unvergesslich machen.​

So erreichen Sie den Süden von Sri Lanka

Wenn Sie sich auf eine Reise an die Südspitze Sri Lankas begeben, entdecken Sie üppige Landschaften, lebendige Kulturen und unberührte Strände. Dieser Reiseführer ist Ihr Kompass für die Navigation durch die bezaubernde Region im Süden Sri Lankas, von den Sandstränden Bentotas bis zu den wilden Grenzen Yalas.

Müheloser Transit: Der Zugang zum Süden Sri Lankas ist ein Kinderspiel, egal ob Sie mit dem Auto, öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem Schnellbus auf der Autobahn fahren. Die Region erstreckt sich von Bentota im Südosten bis Yala im Südwesten und bietet verschiedene Reisemöglichkeiten, die auf Ihre Vorlieben zugeschnitten sind.

Reisedauer: Eine malerische Fahrt von Colombo in die südlichen Ausläufer dauert je nach Ziel 2 bis 5 Stunden. Die Schnellbuslinien über die Autobahn nach Matara oder die Zugfahrt an der Küste, die in Galle oder Matara endet, bieten malerische Ausblicke und einen Einblick in das Leben vor Ort.

Kostenüberlegungen: Flughafentransfers an die Südküste variieren, die Preise liegen zwischen $60 und $120 US-Dollar. Diese Abweichung hängt von Ihrem spezifischen Reiseziel im Süden der Provinz ab.

Navigieren innerhalb von Städten: Im Süden angekommen wird die Stadterkundung zum Abenteuer. Ob mit dem Auto, Tuk-Tuk oder Bus – Reisen innerhalb der Städte bieten einen authentischen Einblick in das tägliche Leben der Sri-Lanker.

Von Ella nach Galle: Die Vollendung der Strecke von Ella nach Galle ist für jeden Reisenden ein Übergangsritual. Diese sechsstündige Reise führt durch das Herz der Südprovinz Sri Lankas und präsentiert ihre vielfältigen Landschaften und ihr kulturelles Erbe.

Ein Erfahrungsteppich: Der Süden Sri Lankas ist nicht nur ein Reiseziel, sondern ein Mosaik aus Erlebnissen. Von den ruhigen Stränden von Bentota bis zu den wilden Gebieten von Yala verspricht die Region Abenteuer, die den Wünschen jedes Reisenden gerecht werden. 

Die am besten bewerteten Attraktionen in Down South – Sri Lanka

Galle

Galle bietet eine reiche Vielfalt an kulturellen, historischen und natürlichen Attraktionen, die Reisende aus der ganzen Welt anlocken. Hier ist eine kuratierte Liste der am besten bewerteten Attraktionen in und um Galle, die unvergessliche Erlebnisse versprechen

Bentota

Bentota im Distrikt Galle in Sri Lanka ist eine malerische Küstenstadt, die für ihre atemberaubenden Strände, üppiges Grün und eine breite Palette an Aktivitäten für Abenteurer, Naturliebhaber und Erholungssuchende bekannt ist. Hier ist eine kuratierte Liste der wichtigsten Attraktionen und Aktivitäten in Bentota:

Mirissa

Mirissa liegt an der Südküste Sri Lankas. Es gibt für alle Arten von Reisenden viel zu tun und zu sehen, egal ob sie Spaß haben, entspannen oder mehr über die Geschichte und die natürliche Schönheit der Region erfahren möchten.

Walbeobachtung ist eines der besten Dinge, die man in Mirissa unternehmen kann, besonders von November bis Mai. Das Wasser ist ruhig und voller Plankton, was viele Wale anzieht. Diese großartigen Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen, ist ein Erlebnis, das Sie nie vergessen werden.

Matara

Matara, eine Stadt an der Südküste Sri Lankas, ist eine Fundgrube für Kultur, Geschichte und Naturschönheiten. Im Vergleich zu touristischeren Reisezielen wie Galle und Hikkaduwa bietet die ruhige Atmosphäre ein entspannteres Stranderlebnis. Hier ist eine Liste der Sehenswürdigkeiten, die Sie in Matara unbedingt besuchen sollten:

Hambantota

Hambantota ist ein faszinierendes Reiseziel an der Südküste Sri Lankas, das für seine historischen, kulturellen und natürlichen Attraktionen bekannt ist. Diese Hafenstadt, umgeben von idyllischen Stränden und benachbarten Dschungeln, bietet eine Mischung aus Geschichte, Natur und Abenteuer. Von der Erkundung von Wildreservaten bis hin zur Bewunderung historischer Stätten bietet Hambantota ein ruhiges und dennoch abenteuerliches Erlebnis für Reisende, die die tropische Atmosphäre Sri Lankas abseits der überfüllten Touristenattraktionen genießen möchten

Kataragama

Kataragama ist eine bedeutende Pilgerstadt in Sri Lanka, die für ihre religiöse und kulturelle Vielfalt bekannt ist. Es zieht Pilger verschiedener Glaubensrichtungen an, darunter Buddhismus, Hinduismus und Islam, und präsentiert eine einzigartige Mischung aus Überzeugungen und Traditionen. Die Stadt ist besonders für den Kataragama-Tempelkomplex bekannt, der der Gottheit Skanda-Murukan gewidmet ist. Besucher kommen, um an lebendigen Ritualen und Opfergaben teilzunehmen, was es zu einem faszinierenden Ziel für diejenigen macht, die sich für spirituelle Praktiken und kulturelle Erkundungen interessieren.

Ambalangoda

Ambalangoda ist für sein reiches kulturelles Erbe bekannt, insbesondere für die traditionelle Maskenherstellung und das Puppenspiel Sri Lankas. Diese Küstenstadt ist ein pulsierendes Kunstzentrum mit zahlreichen Werkstätten und Museen, in denen Besucher etwas über das komplizierte Handwerk der Maskenherstellung lernen können, das bei lokalen Ritualen und Aufführungen zum Einsatz kommt. Bemerkenswert sind auch die Strände von Ambalangoda, die einen ruhigen Blick auf die Küste und Möglichkeiten zur Entspannung abseits der touristischeren Gegenden bieten. Die Stadt bietet eine einzigartige Mischung aus kulturellem Eintauchen und natürlicher Schönheit und macht sie zu einem faszinierenden Reiseziel an der Südwestküste Sri Lankas.

Andere wichtige Attraktionen im Süden 

Der Südosten Sri Lankas, zu dem Städte wie Yala und Tissamaharama gehören, bietet Attraktionen für Naturliebhaber und Kulturinteressierte. Von den wilden Landschaften Yalas mit seiner üppigen Tierwelt bis hin zur spirituellen Atmosphäre Kataragamas können Besucher in vielfältige Erlebnisse eintauchen. Küstenstädte wie Tangalle, Weligama und Dikwella locken mit unberührten Stränden und Surfspots, während Beliatta Einblicke in das lokale Leben und Erbe bietet. Jede Stadt präsentiert einzigartige Facetten der reichen Vielfalt Sri Lankas und verspricht unvergessliche Reisen.

Lesen Sie auch unsere Tricks und Tipps zu Sri Lanka Reisen

 

 / 

anmelden

Nachricht senden

Meine Favoriten

Gegentreffer Xanga