fbpx

St.-Markus-Kirche, Badulla

Beschreibung

Die St.-Markus-Kirche in Badulla liegt im zentralen Bezirk des Gemeinderats von Badulla und nimmt einen bedeutenden Platz in der religiösen und historischen Landschaft Sri Lankas ein. Diese anglikanische Kirche hat eine reiche Geschichte und spielte eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung der Badulla-Gemeinde. Die 1857 geweihte Kirche ist ein Zeugnis der Einheit und der Beiträge von Menschen unterschiedlicher Religion und Rasse. Mit ihrer bemerkenswerten Architektur und dem Glockenturm hat die St.-Markus-Kirche sowohl religiöse als auch kulturelle Bedeutung.

Lesen Sie mehr im Detail

Geschichte der Markuskirche

Vor dem Bau der St.-Markus-Kirche hielt ein Priester aus Nuwara Eliya Gottesdienste im örtlichen Gerichtsgebäude ab. Es wurde jedoch klar, dass ein eigener Ort für den Gottesdienst benötigt wurde, und so wurden Pläne für den Bau einer Kirche in die Tat umgesetzt. Im Jahr 1846 besuchte Bischof James Chapman Badulla und hielt im Gerichtsgebäude einen Gottesdienst ab, der die Aufmerksamkeit von Bezirksbeamten und Kaffeepflanzern auf sich zog. Anschließend wurde ein öffentliches Treffen organisiert, um den Bau der Kirche zu besprechen und Beiträge von Menschen aller Religionen und Rassen in Badulla entgegenzunehmen.

Der Bau der St.-Markus-Kirche war eine gemeinsame Anstrengung, die im Gedenken an Major Thomas William Rogers vorangetrieben wurde. Major Rogers, der Regierungsagent des Distrikts Badulla, war für seine Jagdfähigkeiten bekannt und erschoss 1.400 wilde Elefanten. Tragischerweise verstarb er 1845, nachdem er auf dem Sherwood-Anwesen in Haputale vom Blitz getroffen worden war. Die Kirche wurde zu seinem Gedenken errichtet und am 25. April 1857, der mit dem Markustag zusammenfiel, von Bischof Chapman geweiht.

Standort und Architektur

Die St.-Markus-Kirche liegt prominent an der Kreuzung der Hauptstraße Mahiyangana – Badulla (B36) in Badulla. Die architektonische Gestaltung der Kirche zeigt den Einfluss anglikanischer Traditionen. Das 1857 fertiggestellte Gebäude spiegelt mit seiner Pracht und den aufwendigen Details den rustikalen Stil der Kolonialzeit wider. Der beeindruckende Glockenturm der Kirche, der 1921 von Rev. William JP Waltham erbaut wurde, trägt zu ihrem ästhetischen Reiz bei und symbolisiert ihre reiche Geschichte und gemeinschaftliche Bedeutung.

Anerkennung und Schutzstatus

Im April 2008 erkannte die srilankische Regierung die St.-Markus-Kirche und ihren Glockenturm offiziell als archäologisch geschützte Denkmäler an. Diese Anerkennung unterstreicht die historische und kulturelle Bedeutung der Kirche. Dementsprechend erklärte der amtierende Minister für nationales Erbe, Mahinda Yapa Abeywardena, sie am 6. Juni 2008 im Regierungsanzeiger Nr. 1553 zu „geschützten Denkmälern“. Diese Anerkennung gewährleistet den Erhalt der Kirche für zukünftige Generationen.

Bedeutung und Auswirkungen auf die Gemeinschaft

Die St.-Markus-Kirche ist seit über einem Jahrhundert eine tragende Säule der Badulla-Gemeinde und spielt weiterhin eine wichtige Rolle im Leben ihrer Bewohner. Über ihre religiöse Bedeutung hinaus hat die Kirche bemerkenswerte Beiträge zur Bildung und sozialen Entwicklung geleistet. Rev. William JP Waltham, der von 1900 bis 1925 als zwölfter Pfarrer fungierte, gründete die St. Mark's Missionary School in Medagama, die sich schließlich zum Uva College entwickelte. Diese Bildungseinrichtung hat unzähligen Studenten Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und zum Lernen geboten.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

  1. Ist die Markuskirche für die Öffentlichkeit zugänglich?
    • Ja, die Markuskirche ist für die Öffentlichkeit zugänglich und heißt Besucher willkommen.
  2. Wie kann ich mehr über die Geschichte der Markuskirche erfahren?
    • Nähere Informationen zur Kirchengeschichte finden Sie auf der Website der Kirche oder bei einem persönlichen Besuch der Kirche.
  3. Finden in der St.-Markus-Kirche besondere Veranstaltungen oder Zeremonien statt?
    • In der St.-Markus-Kirche finden das ganze Jahr über verschiedene religiöse Veranstaltungen, Zeremonien und Feiern statt. Überprüfen Sie deren Website oder wenden Sie sich direkt an die Kirche, um genaue Termine und Einzelheiten zu erfahren.
  4. Kann ich an einem Gottesdienst in der Markuskirche teilnehmen?
    • Absolut! In der St.-Markus-Kirche finden regelmäßig Gottesdienste statt, an denen Besucher teilnehmen können.
  5. Gibt es in der Nähe Sehenswürdigkeiten, die während Ihres Aufenthalts in Badulla einen Besuch wert sind?
    • Badulla hat mehrere Attraktionen in der Nähe, darunter die Dunhinda Falls, Muthiyangana Raja Maha Viharaya und das malerische Namunukula-Gebirge.

Bewertungen

Senden Sie eine Bewertung

Antwort auf eine Bewertung senden

Listing-Bericht senden

Dies ist privat und wird nicht mit dem Eigentümer geteilt.

Ihr Bericht wurde erfolgreich gesendet

Termine

 

 / 

anmelden

Nachricht senden

Meine Favoriten

Anmeldeformular

Anspruchsgeschäft

Teilen

Gegentreffer Xanga